Das FLÜWO-MOBIL startet ins neue Jahr(zehnt)
Wohnen

Das FLÜWO-MOBIL startet ins neue Jahr(zehnt)

Mit guten Tipps und Vorsätzen für das neue Jahr zum Thema „Strom sparen“ schloss das FLÜWO-MOBIL sein Fahrtenbuch 2019. Gleich zu Beginn des neuen Jahres ging es mit einem „dufte“ Start weiter: Bei Fachvorträgen zum Thema „Düfte begleiten unser Leben – die duftende Hausapotheke“ standen natürliche und ätherische Öle im Mittelpunkt.

Strom sparen leicht gemacht

17. Dezember 2019, Stuttgart-Dürrlewang: Strom sparen schont nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. Wie man bereits mit einfachen Tricks Energie sparen kann, demonstrierte Fachreferent Horst Wesemann von der Caritas Stuttgart in der AWO Begegnungsstätte. Der „Stromspar-Check“ ist eine gemeinsame Initiative von der Caritas und dem Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschland. Bei der kosten­losen Veranstaltung wurden sowohl „versteckte Verbraucher“ als auch Einsparmöglichkeiten wie schaltbare Steck­dosenleisten, Wassersparduschköpfe oder LEDs thematisiert. Darüber hinaus wurde gemeinsam getestet, wie viel Strom beispielsweise ein angeschaltetes Radio verbraucht und welche unterschiedlichen Glühbirnen für einen sparsamen Verbrauch im Haushalt geeignet sind. Ein rundum informativer FLÜWO-MOBIL-Termin, der rasch „Licht ins Dunkel brachte“ und den Besuchern wichtige Tipps an die Hand gab.

Wohlgeruch im WohnCafé „Wallerie“

7. Januar 2020, Stuttgart-Freiberg: Gemeinsam mit dem FLÜWO-MOBIL und schönen Düften konnten die Mieter ins neue Jahr starten. Der Fachvortrag „Düfte begleiten unser Leben – die duftende Hausapotheke“ von Katharina Kraft brachte die Wohlgerüche natürlicher und ätherischer Öle in die „Wallerie“. Die Teilnehmer bekamen ein ausführ­liches Informationspaket rund um die Herstellung der Öle an die Hand. Wer wollte, konnte auch gleich ausprobieren, wie Düfte wirken und wie sie eingesetzt werden. Im Anschluss an den lehrreichen Vortrag bestand die Möglichkeit, einen Blick in die umfangreiche Fachliteratur zu werfen, um sich weitere Anregungen und Informationen zu holen. Ein inspirierender Nachmittag und ein gelungener Start in die FLÜWO-MOBIL-Saison 2020.

Wohlgeruch im WohnCafé „Wallerie“

Kennenlern-Treff

13. Januar 2020, Göppingen-Bodenfeld: Noch bevor die Umzugskartons vollständig ausgepackt und die letzten Möbel aufgebaut waren, gab es für die frisch eingezogenen Mieter unseres Neubaus in der Julius-Keck-Straße bereits ein erstes „Meet and greet“ mit ihren Nachbarn. Beim FLÜWO-MOBIL-Besuch nutzten die neuen Bewohner die Gelegenheit, um die „alteingesessenen“ Mieter kennenzulernen. Die gesellige Zusammenkunft in der Waschküche mündete alsbald in einen regen Austausch: Wer wohnt in welchem Haus und wer in welcher Etage? Und wie verlief der Einzug? Auch das FLÜWO-MOBIL stand im Zentrum des Interesses. Was genau macht dieser rollende Nachbarschaftstreff, wann ist er in Göppingen und gibt es ein festgelegtes Programm? Karin Weinmann vom Team Soziales freute sich über das rege Interesse und die vielen neuen Gesichter in Göppingen. Sie nahm sich ausführlich Zeit für die Beantwortung aller Fragen und notierte fleißig die Programmvorschläge, die vom Grillfest bis hin zu einem Wurstsalat-Wettbewerb reichten. Auch Fragen und Anregungen bezüglich der technischen Ausstattungen in den Neubauwohnungen kamen bei dem Treffen nicht zu kurz und wurden von den Fachleuten der FLÜWO umfassend beantwortet.

Kennenlern-Treff
Es freut mich, dass viele Mieter aus dem Neubau bei dem Kennenlern-Treff dabei waren. Ich habe den Eindruck, dass sie sich bei der FLÜWO gut aufgehoben fühlen.
Karin Weinmann, Soziales/FLÜWO-MOBIL

Tango, Tango!

14. Januar 2020, Stuttgart-Dürrlewang: Vierachtel-Takt war beim Besuch des FLÜWO-MOBILs im AWO-Begegnungszentrum angesagt. Gebannt lauschten die Besucher am Nachmittag den Klängen des Klaviers und der Geschichte des Tangos, die Svetlana Wörz, ehrenamtliche Helferin bei der AWO, musikalisch gekonnt zu erzählen wusste. Mit seinen melancholischen Melodien in Dur und Moll, die von großen Emotionen berichten, gehört der Tango seit 2009 sogar zum Immateriellen Kulturerbe der UNESCO. Da den Besuchern Teile des Liedrepertoires aus ihrer Jugend bestens bekannt waren, unterstützten sie die Pianistin stimmkräftig und textsicher. Bei Kaffee und Kuchen konnten die begeisterten Sänger ihre Energiereserven anschließend wieder aufladen. Ein stimmungsvoller Besuch des FLÜWO-MOBILs – und nur einer der vielfältigen Programmpunkte im AWO-Begegnungszentrum in Dürrlewang.

Stimmungsvoller Besuch des FLÜWO-MOBILs

Das neue Jahr startete bunt

16. Januar 2020, Göppingen-Bodenfeld: Das Jahr war erst wenige Tage alt, da rückte der Winter in Göppingen-Bodenfeld bereits ganz weit in den Hintergrund. Die Tischdeko an diesem Januartag wies eindeutig den Weg: Neben den ersten Frühjahrsblühern in Form von farbenfrohen Primeln kündeten bunte Hütchen und Konfetti bereits von der fünften Jahreszeit, dem Fasching. Der Nachmittag war farbenfroh im besten Sinne des Wortes und gespickt mit einem bunten Strauß an Anekdoten. Neben der Freude über die „närrische“ Jahreszeit drehten sich die Gespräche an diesem Tag auch um das ehrenamtliche Engagement. So konnte eine 93-jährige Mieterin Spannendes von ihrem sozialen Einsatz berichten, dem sie − trotz ihres stolzen Alters − regelmäßig nachgeht, um andere Menschen durch Zeit und Gespräche zu unterstützen.

Farbenfroher Nachmittag
Faschingsnachmittag

Düfte begleiten uns

28. Januar 2020, Stuttgart-Dürrlewang: Bereits Anfang Januar war das FLÜWO-MOBIL mit einer neuen Vortragsreihe zum Thema „Düfte begleiten uns täglich – die duftende Hausapotheke“ in Stuttgart-Freiberg gestartet. Ende des Monats fand die Veranstaltung in Dürrlewang ihre Fortsetzung. An diesem Dienstag stand erneut alles Wissenswerte rund um natürliche und ätherische Düfte auf dem Programm. Im Fokus des Interesses stand dieses Mal das Trio „Lavendel, Pfefferminze und Teebaum“. Neben der aufwendigen Gewinnung der Öle wurden auch die unterschiedlichen Anwendungsgebiete ausführlich besprochen. Abschließend vermittelte die Referentin Katharina Kraft im Rahmen ihres spannenden und anregenden Vortrags den interessierten Teilnehmern einen umfassenden Einblick in die vielseitige und heilsame Wirkung der Duft­apotheke.

Duft­apotheke

Frühlingsboten im Februar

4. Februar 2020, Stuttgart-Freiberg: Mit großer Freude begrüßten sich die Nachbarn beim FLÜWO-MOBIL-Termin in Stuttgart-Freiberg. Der Frühling kündigte sich in Form von Tulpen als Tischschmuck bereits an. Auch die selbstgebastelten Serviettenblumen weckten die Vorfreude auf die kommende wärmere Saison und sorgten für bunte Farbkleckse auf dem Tisch. Bestens versorgt mit Krapfen und Apfelküchle stimmte man sich gleichzeitig auch auf die fünfte Jahreszeit – den Fasching – ein. So vergingen die Stunden wie im Flug. Gemeinsam schwärmten die Bewohner des Quartiers von den bisherigen gemeinsamen Erlebnissen und schmiedeten Pläne für das neue Jahr: Unterhaltsame Nachbarschaftstreffen mit Spiel und Spaß, ein tolles Sommerfest und viele andere Aktionen haben die Bewohner auf der Agenda. Alle Nachbarn sind dazu herzlich willkommen!

Tulpen als Tischschmuck

Jung und Alt in trauter Geselligkeit

27. Februar 2020, Göppingen-Bodenfeld: Als das FLÜWO-MOBIL sich Ende Februar auf den Weg nach Göppingen machte, zeigte sich nach Tagen mit schon fast frühlingshaften Temperaturen plötzlich wieder der Winter von seiner frostigen Seite. Es begann zu schneien und schnell war die Landschaft mit einer weißen Decke überzogen. Doch die Mieter in Göppingen trotzten dem Wetterumschwung und trafen sich zu einem gemüt­lichen Stelldichein in der war­men Stube des Vereins der Siedler- und Garten­­freunde e. V. Das Besondere bei diesem Treffen: Von ganz jung bis zur älteren Generation war jedes Alter vertreten und saß in bunter Runde am Tisch. Besonders erfreulich war auch, dass einige Mieter aus dem Neubau in der Julius-Keck-Straße den Weg zum FLÜWO-MOBIL-Treffen gefunden hatten. So interessant und vielseitig wie der gesellige Kreis waren auch die Gespräche. Und zu guter Letzt wurde sogar im Rahmen einer „kleinen digitalen Sprechstunde“ noch gemeinsam ins Handy geschaut, um zu erfahren, was es dort alles zu entdecken gibt.

Kleine digitale Sprechstunde
FLÜWO-MOBIL-Treffen
Ich bin zum FLÜWO-MOBIL-Treffen gekommen, weil das eine gute Möglichkeit ist, um die Leute hier kennenzulernen.
Mieterin aus dem Neubau, in der Julius-Keck-Straße in Göppingen

„Move Freiberg“

2. März 2020, Stuttgart-Freiberg: „Frischen Wind fürs Viertel“ hat sich das gemeinnützige Projekt „Move Freiberg“ auf die Fahnen geschrieben. Das Projekt wird vom Internationalen Bund (IB) in Kooperation mit der FLÜWO Stiftung organisiert und vom Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg gefördert. Es ist zunächst bis Ende Juli angelegt, eine Option auf Verlängerung besteht. Unter dem Motto: „Was fehlt im Stadtteil?“ können sich interessierte Anwohner seit Januar jeden Montag von 15 bis 18 Uhr im WohnCafé „Wallerie“ in der Wallensteinstraße 29 mit dem Projektteam zum gemeinsamen Austausch treffen – Kaffee und Snacks inklusive.

Jannes Rupf und Marie Kolev vom IB laden die Freiberger Bürger aller Altersgruppen ein, sich hier aktiv einzubringen und an der Gestaltung des eigenen Viertels mitzuwirken. Das WohnCafé soll ein erster Baustein für Begegnungsräume im Quartier sein, wobei im bunt durchmischten Freiberger Stadtteil neben Spielefesten, Stadtteilspaziergängen oder Kinoabenden viele weitere Aktivitäten denkbar sind.

Leben Sie im Viertel und haben Sie bereits Ideen für „Move Freiberg“? Dann freuen sich die beiden Ansprechpartner vom IB-Projektteam über Ihren Besuch im WohnCafé „Wallerie“ an einem der nächsten Termine. Gerne können Sie Ihre Vorschläge auch direkt per E-Mail schicken an: jnnsrpfbd

Bild: Jannes Rupf und Marie Kolev freuen sich auf Ihre Vorschläge zur Neugestaltung von Stuttgart-Freiberg.
Bild: Jannes Rupf und Marie Kolev freuen sich auf Ihre Vorschläge zur Neugestaltung von Stuttgart-Freiberg.

Tourdaten

Termine und Details finden Sie in den FLÜWO-MOBIL Tourdaten und in den Aushängen in Ihren Hausmitteilungskästen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Daten­schutz­ein­stellungen

Diese Webseite nutzt externe Medien, wie z.B. Karten und Videos, und externe Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Cookies & Erweiterungen können Sie jederzeit anpassen bzw. widerrufen.
Eine Erklärung zur Funktionsweise unserer Datenschutzeinstellungen und eine Übersicht zu den verwendeten externen Komponenten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Welche Cookies bzw. Erweiterungen möchten Sie zulassen?