Fahrräder für einen guten Zweck
Wohnen

Fahrräder für einen guten Zweck

Im Rahmen einer Aufräumaktion werden Fahrräder gesammelt und bekommen so in Afrika ein neues Leben. Machen Sie mit!

Anfang November findet in einigen unserer Bestände ein Herbstputz der besonderen Art statt: Im Rahmen einer Aufräumaktion werden die von unseren Mietern aussortierten Räder eingesammelt und dem „Verein Technik und Solidarität e. V. – Fahrräder für Afrika“ für einen guten Zweck zur Verfügung gestellt.

In Kellern und Fahrradräumen, aber auch auf Allgemeinflächen sammelt sich im Laufe der Zeit so einiges an. Auch Fahrräder, die nicht mehr gebraucht werden oder die niemandem mehr gehören, stehen ungenutzt herum und nehmen unnötig Platz weg. Um hier Abhilfe zu schaffen und gleichzeitig eine gute Sache zu unterstützen, hat die FLÜWO eine Sammelaktion gestartet.

Sammelaktion mit Grips

„Bestimmt freuen sich viele unserer Mieter über die sinnvolle Weiterverwertung ungenutzter Fahrräder, die in Garagen und Kellern unnötig Platz versperren“, ist sich Karin Weinmann sicher. Deshalb hat sie gemeinsam mit ihren Kolleginnen aus dem Team Soziales rund 2.600 Mieter in Stuttgart, Gerlingen, Esslingen, Filderstadt, Leinfelden-Echterdingen, Sindelfingen und Leonberg mit der Bitte angeschrieben, ihre eigenen Räder zu kennzeichnen. Die nicht als Mietereigentum markierten Fahrräder werden im Rahmen einer Sammelaktion Anfang November abgeholt und dem „Verein Technik und Solidarität e. V. − Fahrräder für Afrika“ gespendet. Die Ehrenamtlichen dieses Vereins sorgen dafür, dass die Räder nach einer technischen Überprüfung sozialen Projekten in Afrika zugutekommen: Sie werden den Menschen vor Ort den Alltag erheblich erleichtern.

Win-win-Effekt der herbstlichen Rad-Sammelaktion: wieder Platz schaffen und zugleich Gutes tun.
Win-win-Effekt der herbstlichen Rad-Sammelaktion: wieder Platz schaffen und zugleich Gutes tun.

Was müssen Sie beachten?

Alle Mieter aus den Beständen, in denen die Sammelaktion stattfindet, haben bereits Anfang September ein Schreiben erhalten, dem ein farbiger Anhänger beigefügt war. Dieser Anhänger ist als Markierung für die Fahrräder gedacht, die die Bewohner behalten und nicht spenden wollen. Damit auch wirklich nur das eingesammelt wird, was entsorgt werden kann, ging vier Wochen später ein Erinnerungsschreiben an unsere Mieter. Erneut war ein Anhänger mit der Bitte beigefügt, diesen − falls noch nicht geschehen – bis Ende Oktober an das nicht zu entsorgende Fahrrad anzubringen. Anfang November wird schließlich die große Sammelaktion starten, bei der alle bis dahin nicht mit einem Anhänger gekennzeichneten Drahtesel abgeholt werden.

Fahrräder erleben einen zweiten Frühling

Der Stuttgarter „Verein Technik und Solidarität e. V. − Fahrräder für Afrika“ sammelt gebrauchte und kaputte Fahrräder und schickt sie containerweise nach Afrika. Etwa 2.000 Fahrräder kommen dabei jährlich zusammen. Sie wurden entweder ausrangiert von Radläden, Fundbüros, Fahrradbörsen und Wertstoffhöfen, stammen aus Sammelaktionen wie der unsrigen oder wurden direkt in den Stuttgarter Wagenhallen abgegeben, wo sich das Lager des Vereins befindet. Die dort engagierten Ehrenamtlichen haben es sich zum Ziel gemacht, den Rädern aus Europa ein neues Leben zu schenken und sie in Afrika weiterrollen zu lassen. Dort sind sie Mangelware – vor allem im ländlichen Raum, wo es zu wenig Infrastruktur und öffentliche Verkehrsmittel gibt, tun sie wertvolle Dienste. Die Menschen müssen häufig weite Strecken zu Fuß laufen – zu ihren Feldern, zur Arbeit und die Kinder in die Schule. Das ist entsprechend zeitintensiv und zudem sehr anstrengend. Der Verein möchte den Menschen, die sich sonst kein Fahrrad leisten könnten, Mobilität ermöglichen.

Mit der FLÜWO-Sammelaktion unterstützen wir dieses Vorhaben und erzielen einen mehrfachen Nutzen: „Hand in Hand“ mit unseren Mietern schaffen wir Ordnung in den Fahrradräumen, ermöglichen den ausgedienten Drahteseln einen zweiten Frühling in Afrika und helfen damit vor allem den Menschen vor Ort – eine „Win-win-Situation“ für alle.

Weitere Informationen zum „Verein Technik und Solidarität e. V. – Fahrräder für Afrika“ erhalten Sie unter: www.afrikafahrrad.de

Haben Sie Zeit und Lust, bei der Sammelaktion mitzumachen?

Dann geben Sie uns bitte Bescheid, in welcher Form Sie sich beteiligen möchten: Vielleicht können Sie und Ihre Nachbarn beispielsweise die unmarkierten Fahrräder am Abholtag gemeinsam mit unseren FLÜWO-Mitarbeitern aus dem Keller bringen und aufladen? Oder bereits die „herrenlosen“ Drahtesel vor dem Gebäude bereitstellen?

Der „Verein Technik und Solidarität e. V.“ und wir freuen uns auf die Aktion und vor allem über Ihr Engagement.

Benötigen Sie Informationen oder haben Sie Fragen zur Fahrrad-Sammelaktion? Dann wenden Sie sich bitte an unsere Ansprechpartnerin:

Kontakt

Team Soziales
FLÜWO Bauen Wohnen eG
Gohlstraße 1
70597 Stuttgart
szlsflwd

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Daten­schutz­ein­stellungen

Diese Webseite nutzt externe Medien, wie z.B. Karten und Videos, und externe Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Cookies & Erweiterungen können Sie jederzeit anpassen bzw. widerrufen.
Eine Erklärung zur Funktionsweise unserer Datenschutzeinstellungen und eine Übersicht zu den verwendeten externen Komponenten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Welche Cookies bzw. Erweiterungen möchten Sie zulassen?