Das WohnCafe Vorstadt ist wieder offen
Wohnen

Das WohnCafe Vorstadt ist wieder offen

Ende Juli wurde der Neustart im WohnCafé gefeiert.

Unter dem Dach des gemeinnützigen Vereins Integrative Wohnformen e.V. haben sich 14 Wohnungsunternehmen zusammengetan und WohnCafés als Nachbarschaftstreffpunkte und zentrale Orte der Kommunikation und Begegnung eingerichtet. Für die Esslinger WohnCafés sind dies die Esslinger Wohnungsbau GmbH (EWB), die Baugenossenschaft Esslingen eG (BGE) und die FLÜWO. In der Pliensauvorstadt war die Zukunft des WohnCafés gefährdet, nachdem sich der bisherige Betreiber des Quartiersmanagements zurückgezogen hatte.

Ein guter Grund zum Feiern

Zum 1. Juli 2021 hat nun die FLÜWO Stiftung das WohnCafé in der Esslinger Pliensauvorstadt als neue Trägerin übernommen und damit den Fortbestand gesichert – ein guter Grund, zu feiern! Dafür kamen Ende Juli rund 90 Nachbarinnen und Nachbarn im Innenhof des WohnCafés in der Stuttgarter Straße 41, einem Bestandsgebäude der FLÜWO eG, zu einem Wiedereröffnungsfest zusammen.

Zahlreiche Quartiersbewohner feierten die Wiedereröffnung des WohnCafé Vorstadt.
Zahlreiche Quartiersbewohner feierten die Wiedereröffnung des WohnCafé Vorstadt.

Begrüßt wurden die zahlreichen Besucher von Nina Weigl (Vorstand FLÜWO Stiftung und FLÜWO eG), Christian Brokate (Vorstand Baugenossenschaft Esslingen eG, BGE) und von Michael Greco, der jetzt als Quartiersmanager der FLÜWO Stiftung das WohnCafé Vorstadt leitet.

„Ein Ort der Begegnung“ soll das WohnCafé für das Quartier sein, betonten sowohl Nina Weigl als auch Christian Brokate in ihren Ansprachen. Die Pliensauvorstadt habe sich in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt und das WohnCafé konnte einen wesentlichen Teil dazu beitragen, so der Vorstand der BGE. Nicht zuletzt deshalb sollte „Bewährtes bewahrt bleiben“, so Nina Weigl, die damit Michael Greco als neuen Mitarbeiter der FLÜWO Stiftung und alten Quartiersmanager im WohnCafé begrüßte. Michael Greco, der das WohnCafé bereits als Mitarbeiter des bisherigen Betreibers seit einigen Jahren geleitet hatte, stellte die Wichtigkeit der Räumlichkeiten für das Quartier heraus, vor allem jedoch die Bedeutung der Nachbarn selbst: Nur durch die Hilfe der vielen Ehrenamtlichen seien die zahlreichen Angebote des WohnCafés überhaupt möglich.

Bei Kaffee und Kuchen, erfrischendem Eis und buntem Kinderschminken fanden Groß und Klein anschließend zusammen und unterstrichen so eindrücklich, dass das WohnCafé tatsächlich ein Ort der Begegnung ist.

Symbolische Schlüsselübergabe: Nina Weigl (r., Vorstand FLÜWO Stiftung, FLÜWO eG), Christian Brokate (l., Vorstand Baugenossenschaft Esslingen eG) sowie Michael Greco (Mitte, Quartiersmanager, FLÜWO Stiftung).
Symbolische Schlüsselübergabe: Nina Weigl (r., Vorstand FLÜWO Stiftung, FLÜWO eG), Christian Brokate (l., Vorstand Baugenossenschaft Esslingen eG) sowie Michael Greco (Mitte, Quartiersmanager, FLÜWO Stiftung).
Michael Greco (Quartiersmanager im WohnCafé, FLÜWO Stiftung) mit den Ehrenamtlichen Christine Kaszynski, Regina Oswald, Dagmara Liepins am reichhaltigen Kuchenbuffet (v. l.).
Michael Greco (Quartiersmanager im WohnCafé, FLÜWO Stiftung) mit den Ehrenamtlichen Christine Kaszynski, Regina Oswald, Dagmara Liepins am reichhaltigen Kuchenbuffet (v. l.).

So geht’s weiter

Weitergeführt werden soll der Gemeinschaftsgedanke durch eine Öffentlichkeitsbeteiligung im Format des Runden Tischs. Dabei werden verschiedene Interessengruppen eingeladen und im produktiven Dialog zusammengebracht, um gemeinsam eine Zielsetzung für das WohnCafé zu erarbeiten. Bedarfe im Quartier sollen so aufgedeckt sowie Chancen und Angebotsmöglichkeiten des WohnCafés ermittelt werden. Eingeladen werden unter anderem Interessenvertreter der Wirtschaft, des Sozialwesens, der Politik und Verwaltung sowie der Bürgerschaft selbst. So soll nachhaltig ein starkes Netzwerk geschaffen werden, das die Interessen des Quartiers abbildet und das WohnCafé als Ort der Begegnung weiter ausbaut und etabliert.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Daten­schutz­ein­stellungen

Diese Webseite nutzt externe Medien, wie z.B. Karten und Videos, und externe Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Cookies & Erweiterungen können Sie jederzeit anpassen bzw. widerrufen.
Eine Erklärung zur Funktionsweise unserer Datenschutzeinstellungen und eine Übersicht zu den verwendeten externen Komponenten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Welche Cookies bzw. Erweiterungen möchten Sie zulassen?