FLÜWO-MOBIL auf Herbsttour
Wohnen

FLÜWO-MOBIL auf Herbsttour

Unterwegs in den Wohnquartieren machte unser lilafarbener „mobiler Quartierstreff“ diesmal einen Zwischenstopp in Stuttgart-Fasanenhof. Mit dabei waren neben Vorfreude, Sonnenschein und wärmender Suppe auch einige „herbstliche Vorboten“, denen ihr abschließendes Umstyling „gut zu Gesicht“ stand.

Passend zum goldenen Herbsttag machten sich Sabrina Kischlat, Dina Kröner und Selina Schilke vom Team Soziales Mitte Oktober mit dem, bis oben hin voll mit Kürbissen beladenen, FLÜWO-MOBIL auf in Richtung Stuttgart-Fasanenhof. Gemeinsam mit dem dort ansässigen WohnCafé war an diesem Tag geplant, die Mieterinnen und Mieter der umliegenden Wohngebäude mit einer Kürbisschnitzaktion zu begeistern und im Zuge dessen auf das vielfältige Angebot des WohnCafés aufmerksam zu machen.

Zeigt her eure Kürbisse.
Zeigt her eure Kürbisse.
Schwer bepackt machte sich das Team von FLÜWO-Soziales Mitte Oktober auf den Weg nach Stuttgart-Fasanenhof.
Schwer bepackt machte sich das Team von FLÜWO-Soziales Mitte Oktober auf den Weg nach Stuttgart-Fasanenhof.

Gut gestärkt für die Schnitzaktion

Für das leibliche Wohl sorgte an diesem Tag Frau Bieneck, die Quartiersmanagerin des WohnCafés Fasanenhof, mit ihrer selbstgemachten Kürbissuppe. Der Duft der leckeren Suppe, sowie die rasch aufgestellten Bänke und mitgebrachten Kürbisse im Außenbereich des Quartierstreffs, lockten schnell zahlreiche neugierige Besucher aus dem umliegenden Wohnungsbestand an.

Großer Andrang bei der FLÜWO-MOBIL-Aktion in Stuttgart.
Großer Andrang bei der FLÜWO-MOBIL-Aktion in Stuttgart.

Unter den ersten Besuchern waren auch drei langjährige Mieterinnen der FLÜWO, Jutta Grabendörfer, Johanna Hofmann und Rotraud Kühn, welche die Gelegenheit und die schöne, wärmende Herbstsonne vor dem Quartierstreff nutzten, um sich nach langer FLÜWO-MOBIL-(Zwangs-)Pause gemeinsam sowie mit den Mitarbeitern des Team Soziales auszutauschen.

Kürbisschnitzen macht hungrig: Für das leibliche Wohl sorgte Frau Bieneck, die Leiterin des WohnCafés (li.).
Kürbisschnitzen macht hungrig: Für das leibliche Wohl sorgte Frau Bieneck, die Leiterin des WohnCafés (li.).

Großer Spaß für die Kleinen …

Unter den Besuchern gab es auch etliche „neue Gesichter“: Insbesondere für die vielen teilnehmenden Kinder war es ein besonderes Highlight, sich unter den mitgebrachten Vorlagen ein „Gesicht“ für ihren Kürbis auszusuchen und mitzuerleben, wie dieser langsam seine gruselige Form annahm. Auch die selbstgemachte Kürbissuppe kam sehr gut bei den jüngeren Gästen des Nachmittags an und so verschwanden immer wieder einige kleine, hungrige Besucher in den Räumen des WohnCafés, um sich noch einen Nachschlag bei Frau Bieneck abzuholen. Die Ansprechpartnerin im WohnCafé und gleichzeitig „Köchin des Tages“ war sichtlich erfreut über die positive Resonanz.

Wer hat den „gruseligsten“ Kürbis: Klein und Groß beim Wettschnitzen für Halloween.
Wer hat den „gruseligsten“ Kürbis: Klein und Groß beim Wettschnitzen für Halloween.
Die Halloween-Deko kann sich sehen lassen: Fatema Hassani ist dank der FLÜWO-MOBIL-Aktion bereits bestens für das bevorstehende Fest vorbereitet.
Die Halloween-Deko kann sich sehen lassen: Fatema Hassani ist dank der FLÜWO-MOBIL-Aktion bereits bestens für das bevorstehende Fest vorbereitet.

… und großen Besucher

Neben den rund 15-20 Kindern aus der Nachbarschaft, konnten auch einige Erwachsene, wie Fatema Hassani, für das Schnitzen eines eigenen Halloweenkürbis begeistert werden und das hierbei außerordentliche, künstlerische Talente zum Vorschein kamen, erfreute die Mitarbeiterinnen des Team Soziales ganz besonders. Alle waren mit Eifer und Begeisterung bei der Sache, es wurde eifrig geschnitzt und der Kreativität und künstlerischen Freiheit waren an diesem Nachmittag keine Grenzen gesetzt. Auch der Austausch mit Team Soziales kam an diesem Nachmittag nicht zu kurz: Während der Kürbis-Vorbereitungen wurde von einigen Teilnehmern beispielsweise der Vorschlag geäußert, mehr mit der Nachbarschaft in Kontakt zu treten und das WohnCafé für eigene Projekte, wie zum Beispiel einen Austausch der Kulturen oder ein gemeinsames „Sprachenlernen“ nutzbar zu machen.

Ein rundum gelungener Abschluss

Am Ende der Veranstaltung durfte jeder kleine und große „Künstler“ sein Kürbis-Kunstwerk mit nach Hause nehmen: Der perfekte Zeitpunkt, um zum bevorstehenden Halloween-Fest am 31. Oktober bestens vorbereitet zu sein und zugleich ein rundum erfolgreicher FLÜWO-MOBIL-Vor-Ort-Termin, dessen großer Andrang keiner der Organisatoren erwartet hatte.

So konnte das FLÜWO-MOBIL-Team am Ende des kreativen Tages seine Heimreise antreten, ohne einen der mitgebrachten Kürbisse wieder mitnehmen zu müssen. An dieser Stelle bedanken wir uns noch einmal für die großzügige Spende von „Maisch´s Hofladen“ in Gerlingen, der uns großzügigerweise für diesen Termin einen Teil der verwendeten Kürbisse kostenfrei zur Verfügung gestellt hat!

Das WohnCafé Ehrlichweg und das Team Soziales der FLÜWO freuen sich bereits auf viele künftige, gelungene Quartierstermine und hoffen, dass alle beteiligten Mieterinnen und Mieter ein schönes Halloweenfest mitsamt der selbstgemachten Dekoration und erholsame Herbsttage verbringen konnten.

Das FLÜWO-MOBIL ist auch in außergewöhnlichen Zeiten für Sie da.

In den kommenden Monaten plant das Team Soziales – immer unter Beachtung der jeweils geltenden Schutzmaßnahmen – geeignete Einsätze. Die voraussichtlichen Standorte und weitere Details finden Sie im Schaubild unten und in den Aushängen in Ihren Hausmitteilungskästen.

Benötigen Sie weitere Informationen oder haben Sie darüber hinaus Fragen? Dann melden Sie sich gerne bei unserem Team Soziales unter 0711 9760-222 oder schreiben Sie eine E-Mail an: szlsflwd

Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!

Geplante Einsätze des FLÜWO-MOBILs
Geplante Einsätze des FLÜWO-MOBILs

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Daten­schutz­ein­stellungen

Diese Webseite nutzt externe Medien, wie z.B. Karten und Videos, und externe Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Cookies & Erweiterungen können Sie jederzeit anpassen bzw. widerrufen.
Eine Erklärung zur Funktionsweise unserer Datenschutzeinstellungen und eine Übersicht zu den verwendeten externen Komponenten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Welche Cookies bzw. Erweiterungen möchten Sie zulassen?